top of page
  • AutorenbildMartin

NEW OFFICE = NEW WORK?

Aktualisiert: 5. Okt. 2023

Hallo zusammen,


heute möchte ich mit Euch über ein Thema sprechen, das mir sehr am Herzen liegt. Warum mir das so am Herzen liegt? Zum einen, da ich vom Ursprung her ein "Werber" bin und somit schon immer eine kreative Atmosphäre benötigte. Zum anderen arbeite ich sehr eng mit der Firma BECK Objekteinrichtungen GmbH zusammen, die neue Arbeitswelten planen und entwickeln. Durch BECK durfte ich die Vielfalt von Bürolösungen kennenlernen und die Relevanz von professioneller Planung.

Die Überschrift meines Blog-Posts zierte zuletzt auch meinen Vortrag beim "Big & Growing" Festival Ruhr. Und letztendlich gehts um folgendes:


Der Einfluss von Arbeitsumgebungen auf Kreativität und Produktivität. Ich meine, wer von uns hat nicht schon mal erlebt, dass die Umgebung, in der wir arbeiten, einen großen Unterschied machen kann, oder?

Als ich früher in einem Großraumbüro gearbeitet habe, hatte ich echt Schwierigkeiten, mich auf meine Aufgaben zu konzentrieren. Ständig gab es Ablenkungen, Lärm und Unterbrechungen - ihr kennt das bestimmt. Mein Chef, der auch gleichzeitig der Besitzer war, saß mit im Büro, lauschte jeder Unterhaltung mit meinen Mitarbeitern oder bekam regelmäßig selbst lautstarken Besuch. In dieser Zeit habe ich also gemerkt, dass ich mich in ruhigeren, gemütlichen Ecken des Büros oder im Homeoffice viel besser konzentrieren und kreativer sein konnte.

Warum eigentlich wieder zurück ins Büro, wenn es sich doch von zuhause sehr bequem arbeiten lässt?


Raphael Gielgen von Vitra formulierte es einmal so: "Der Mensch sucht nach Zugehörigkeit. Und diese muss verortet werden." Es geht also um ein Gefühl von Zugehörigkeit. Und wer sich entsprechend fühlt, wird langfristig produktiver.

Exakt dies soziale Komponente rund um meinTeam, waren es also wert, die Abgeschiedenheit des Home Office zu verlassen und den langen Weg ins Büro auf sich zu nehmen. Jetzt arbeite ich in einer von mir selbst gedachten Fläche, und das ist für mich echt ein Game Changer. Ich kann in verschiedenen Umgebungen arbeiten, je nachdem, worauf ich gerade Lust habe oder was ich erledigen muss. Mal sitze ich auf einer gemütlichen Couch, mal an einem Schreibtisch oder in einem Besprechungsraum.

Aber ich habe auch gelernt, dass es wichtig ist, auf sich selbst zu hören und herauszufinden, was für einen selbst am besten funktioniert. Manche Leute brauchen Ruhe und Abgeschiedenheit, um kreativ und produktiv zu sein, während andere in einer lebhaften Umgebung aufblühen. Ja, jetzt habe ich eine absolute Luxussituation, dass ich fast 400 Quadratmeter Bürofläche für mich zum Austoben habe. Aber es kommt doch weniger auf die Größe der Fläche an, sondern viel mehr auf eine bedarfsgerechte Büroumgebung. Es gibt also meiner Meinung nach kein universelles Rezept für die perfekte Arbeitsumgebung - jeder Mensch tickt da anders.

Also, falls ihr das Gefühl habt, dass eure Arbeitsumgebung euch ausbremst oder euch die Energie raubt, dann probiert doch mal was Neues aus. Experimentiert mit verschiedenen Umgebungen und findet heraus, was für euch am besten funktioniert. Und wenn ihr dabei Unterstützung braucht, gibt es bei uns viele tolle Coaches und Experten, die euch dabei helfen können, eure ideale Arbeitsumgebung zu gestalten.

Lasst mich wissen, welche Erfahrungen ihr mit unterschiedlichen Arbeitsumgebungen gemacht und welche Tipps ihr für mehr Kreativität und Produktivität habt!



Alles Gute und bis bald! Euer

Martin



7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page